Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Projektziele

CAMMP will einer breiten Öffentlichkeit die Bedeutung von Mathematik und Simulationswissenschaften für die gesamte Gesellschaft bewusst machen und dient gleichzeitig als Berufs- und Studienorientierung. CAMMP dient dadurch mit unter als perfekte Anknüpfungsstelle für das Fach IMP  (Informatik, Mathematik, Physik), da das Zusammenspiel dieser drei Fächer vollkommen ausgenutzt wird und im Vordergrund steht: 

Die Physik liefert die zugrunde liegenden Naturgesetze, die Mathematik das iterative Verfahren, und in der Informatik wird die Simulation auf dieser Basis realisiert. (Renate Allgöwer, Stuttgarter Zeitung, 14.08.2018)

CAMMP vermittelt spielerisch den Umgang mit mathematischer Modellierung und fördert damit auch die Kompetenzen in diesem Bereich. Die mathematische Modellierung umfasst in Anlehnung an den Lehrplan der Schulen folgende Schritte:

  • Übersetzen des in Umgangssprache formulierten Problems in ein mathematisches Modell
  • Lösen des Modells mittels vorhandener mathematischer Kenntnisse
  • Bewertung und Überprüfung der erhaltenen Lösung durch Interpretation der Ergebnisse und Beschreibung für den Anwender

Die Schüler/innen erweitern durch die Arbeit in kleinen Teams zusätzlich weitere prozessbezogene Kompetenzen, wie Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie das Nutzen von Hard- und Software-Werkzeugen zur Problemlösung.

Neben den Schüler/innen können auch Mathematiklehrer/innen von einer intensiven Beschäftigung mit mathematischer Modellierung profitieren. Schüler/innen empfinden es häufig sehr motivierend authetische Mathematik anhand von realen Beispielen zu erleben.